Alle Sehenswürdigkeiten im Überblick

Der Kultur- und Landschaftspark Piesberg umfasst einen aktiven Steinbruch, ist Teil des Natur- und Geoparks TERRA.vita und erweckt die historischen Bergbaugebäude aus Zeiten der Industrialisierung zu neuem Leben.

Ein 8 km langer Rundweg führt einmal um den noch aktiven Steinbruch mit mehreren Aussichtspunkten und zum "Gipfel" des Piesberges.

Kultur- und Landschaftspark Piesberg hat außerdem einen unteren und einen oberen Bereich, die unterirdisch durch den Hasestollen, aber auch über grüne Wege durch die Vosslinke miteinander verbunden sind.

  • Im unteren Teil stehen Gesellschaftshaus, Zechenbahnhof, Magazin und Pferdestall des Museums Industriekultur sowie andere historische Gebäude. Wege führen zum Piesberger Hafen am Stichkanal. Der alte Steinbrecher dient als Unterstand für die Dampflokfreunde e.V..
  • Im oberen Teil befinden sich das Haseschachtgebäude, in dem das Museum Industriekultur auch alte Dampfmaschinen zum Laufen bringt. Der Stüveschacht im Westen ist restauriert und seit kurzem begehbar. Dort hält nun auch die Feldbahn, deren Strecke am Südstieg endet.

Industriekultur: Bergbau- & Technikgeschichte

MIK am Piesberg in Osnabrück

Das Museum Industriekultur Osnabrück auf dem Areal einer ehemaligen Steinkohlenzeche.

De Hasestollen is een mijngang in het noorden van Osnabrück

Der Hasestollen verbindet heute zwei Standorte des Museums Industriekultur Osnabrück.

Stüveschacht (c) Susanne Schoon

Der Stüveschacht erinnert an vergangenen Bergbau

Zechenbahnhof (c) Susanne Schoon

Zechenbahnhof Piesberg - historisch & noch heute in Betrieb

Feldbahn_Piesberg_(c)_Saure

Die Feldbahn transportierte mit Pferden Steine aus dem nahen Steinbruch - heute Ausflügler.

Kindereisenbahn_Piesberg Cornelia Saure

Die Kleinbahn am Piesberg - längst nicht nur für Kinder.

Erdgeschichte & Geologie

Am Piesberg ist durch den Steinbruchbetrieb ein "geologisches Bilderbuch" entstanden, das von 300 Millionen Jahren Erdgeschichte erzählt: Durch die außergewöhnliche Kombination von Gesteinsabbau und der besonderen tektonischen Situation am Piesberg tritt die erdgeschichtliche Entwicklung ans Licht. Außerdem können an der Fossilien-Station auf dem Weg zur Felsrippe 300 Millionen Jahre Erdgeschichte aufgespürt werden. Am Piesberg findet sich das älteste Gestein im gesamten Unesco-Geopark TERRAvita.

 Steinbruch__c__Susanne_Schoon
Steinbruch

Bis 2030 wird hier hauptsächlich Karbonquarzit, quarzitischer Sandstein abgebaut. Bis ins vergangene Jahrhundert war der Piesberg zeitweise der größte Steinbruch Mitteleuropas.

 Piesberg_Kohlefloez_mit_alten_Stempeln
Kohleflöz

In den durch die Förderung des Piesberger Sandsteins freigelegten über 100 Meter hohen Felswänden zeigen die verschiedenen Schichten die natürlichen Prozesse von Jahrmillionen.

Felsrippe_Aussichtsplattform

In 200 Metern Höhe ein Rundumblick über Steinbruch, Osnabrück, Teutoburger Wald & Wiehengebirge.

Johannissteine (c) Susanne Schoon

Die Johannissteine sind 300 Millionen Jahre alte Sandsteine

Natur & Kultur

Am Piesberg wurde gegraben, gesprengt und wieder aufgeschüttet, sodass kaum ein Stein mehr auf dem anderen liegt. Heute gibt es im Kultur- und Landschaftspark besondere Naturerlebnisse, gerade weil Menschen in die Natur eingegriffen haben. Die stillgelegten Anlagen hat sich die Natur zurück erobert: Kormoran und Uhu sind eingezogen, Fledermäuse fühlen sich sehr wohl in den ruhigen dunklen Bergwerkstollen. Andere Naturdenkmale führen auf die Straße der Megalithkultur oder zum Arboretum.

Einkehren kann man ins Piesberger Gesellschafthaus, in dem schon früher die Bergleute und Ausflügler entspannten.

Arboretum

Ein 150 Jahre alter Mammutbaum direkt am Aufgang Oststieg. Ein Arboretum (aus dem Lateinischen: "arbor"= Baum) ist eine Sammlung exotischer Gehölze in einem Baumpark.

Ein alter Stolleneingang als Fledermausquartier beim Stueveschacht__c__Susanne_Schoon
Fledermausheimat

Durch den Kohlebergbau entstanden viele Stollen, die den Piesberg durchziehen. Sie sind heute Winterquartiere verschiedener Fledermausarten.

Strasse der Megalithkultur: Grosssteingrab 'Der Steinerne Schlüssel', Station 13 bei Apeldorn, Stadt Meppen, Landkreis Emsland, Niedersachsen

​Die Karlsteine nördlich von Osnabrück gehören zu den bekanntesten Megalithanlagen Niedersachsens.

Das Piesberger Gesellschaftshaus in Osnabrück

Das Piesberger Gesellschaftshaus ist eine besondere Kultureinrichtung.

Hinweis zu eventuellen kurzfristigen Änderungen

Bitte erkundigen Sie sich auf den Homepages oder direkt in den jeweiligen Häusern nach den aktuellen Öffnungs- und Veranstaltungszeiten, Preisen, Absagen etc. Diese Angaben können sich kurzfristig ändern!