Weihnachtsmarkt Impressionen

All überall auf den Tannenspitzen sah ich goldene Lichtlein blitzen...
Von Montag nach Totensonntag bis zum 22. Dezember leuchtet der historische Weihnachtsmarkt am Dom und auf dem Markt zwischen Rathaus und Marienkirche. In diesem Jahr beginnt er am 21. November 2022.

Weihnachtszeit in Osnabrück 2022

Apfel, Nuss und Mandelkern

Wenn sich die lebensgroßen Figuren der riesigen Spieluhr auf dem Domplatz in Bewegung setzen, dann ist Weihnachtsmarkt in Osnabrück. Es liegt der Duft von gebrannten Mandeln, Käsegriller und Glühwein in der Luft. Die Lichter in der Stadt verzaubern die Menschen, die jedes Jahr von nah und fern in die Friedensstadt kommen. Nicht umsonst zählt der historische Weihnachtsmarkt in Osnabrück seit Jahren zu den schönsten Weihnachtsmärkten im Norden.

Die Osnabrücker Innenstadt bietet eine unvergleichbare historische Kulisse. Vorbei an den verzierten Fachwerkfassaden in der Krahnstraße gelangen die Besucher auf den Markt, das Herz der historischen Altstadt. Vor dem Rathaus des Westfälischen Friedens steht das über 100 Jahre alte Karussell der Familie Telsemeyer, das nicht nur bei Kindern sehr beliebt ist und etwas weiter der größte voll funktionstüchtige Nussknacker der Welt. Die Holzbuden zwischen Giebelhäusern, Marienkirche und dem Dom St. Peter laden Besucher zum gemütlichen Geschenke shoppen und Glühwein trinken ein.

Öffnungszeiten: 21.11. – 22.12.2022, täglich von 12:00 – 21.00 Uhr

Pressekontakt:

Diana Riepenhoff

Marketing Osnabrück GmbH

Schlosswall 1-9

49074 Osnabrück

Telefon: 0541 323 4413

E-Mail: d.riepenhoffnoSpam@marketingosnabruecknoSpam.de

www.marketingosnabrueck.de

Geschichte des Osnabrücker Weihnachtsmarktes

Der erste Osnabrücker Weihnachtsmarkt fand vor etwa 180 Jahren erstmals statt. In einem Schreiben von 4. November 1836 ist vermerkt, dass „Handwerker, KuchenBacker und alle welche mit kurzen Waaren handeln, auf dem alten Rathause Waaren zum Verkauf 8 Tage vor Weihnachten öffentlich ausstellen dürfen.“

Seither hat sich einges getan: Der Historische Weihnachtsmarkt in Osnabrück erstreckt sich heute auf dem Marktplatz vor der mittelalterlich anmutenden Kulisse von Rathaus, Stadtwaage und Kirche St. Marien sowie auf dem Domvorplatz. Das geschichtsträchtige Ensemble zieht Besucher in seinen Bann und macht neugierig auf das, was einst war, und das, was heute zu entdecken ist. Allen voran das berühmte Rathaus im spätgotischen Stil, auf dessen Stufen 1648 der Westfälische Frieden verkündet und damit der Dreißigjährige Krieg beendet wurde.

Friedlich geht’s also zu in der Stadt. Und auch ohne großes Getöse. So spricht man dann auch vom „stillen“ Weihnachtsmarkt Osnabrücks: Musikalisch begleitet wird lediglich das historische Karussel vor dem Rathaus. Generationen von Osnabrückern haben in diesem mehr als 100 Jahre alten Fahrgeschäft bereits ihre Runden gedreht. Neben Traditionellem gibt’s auch Rekordverdächtiges zu entdecken: den mit sechs Metern Höhe größten Nussknacker auf einem Weihnachtsmarkt oder die weltgrößte funktionstüchtige Spieluhr mit lebensgroßen Figuren.

Hinweis zu eventuellen kurzfristigen Änderungen

Bitte erkundigen Sie sich auf den Homepages oder direkt in den jeweiligen Häusern nach den aktuellen Öffnungs- und Veranstaltungszeiten, Preisen, Absagen etc. Diese Angaben können sich kurzfristig ändern!