Ausstellungen

Ständige & Aktuelle

Ausstellungen finden an vielen Orten in Osnabrück statt – in Museen, Galerien, Kunst- und öffentlichen Räumen. Neben Dauerausstellungen, die Sie immerwährend besuchen können, laufen viele Ausstellungen nur eine begrenzte Zeit, bevor die nächste zu sehen ist. Es lohnt sich, immer mal wieder vorbeizuschauen, um nichts zu verpassen! Hier sind Tipps und eine Übersicht.

Zwei Wegbereiter der Moderne

Aufbruch 1924: Vordemberge-Gildewart und Remarque 

Das Jahr 1924 war nach Krieg und Wirtschaftskrise auch mit einem Aufbruch für die beiden Osnabrücker Erich Maria Remarque und Friedrich Vordemberge-Gildewart (VG) verbunden. Eine Doppelausstellung zeigt vom 24. März bis zum 26. Mai 2024 die Anfänge und ersten Werke beider Künstler im Remarque-Friedenszentrum und im VG-Haus. Eintritt und Führungen sind kostenlos. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. Das Kooperationsprojekt unterstützen:  Continental AG/Hannover, Axel Springer SE/Berlin, Kunsthandlung TH. Hülsmeier/Osnabrück, Museum Industriekultur Osnabrück (MIK).

Die siebte Popup-Ausstellung

Hase29 in der Halle - Werke von Sarah Marie Caroline Dahm

Kunst aus Osnabrück in der OsnabrückHalle.

Ab dem 17. April 2024 ist im Foyer der OsnabrückHalle die siebte Ausstellung im Rahmen von „Hase29 in der Halle“ mit Werken der Osnabrücker Künstlerin Sarah Marie Caroline Dahm zu sehen. 

Das Projekt „Hase29 in der Halle“ ist eine Kooperation zwischen dem Kunstraum hase29 und der OsnabrückHalle/Marketing Osnabrück GmbH. Sie präsentieren regelmäßig Arbeiten von Osnabrücker Künstlerinnen und Künstlern im Foyer der OsnabrückHalle.

Die Ausstellung läuft bis zum 24. Juni 2024 und kann im Rahmen von Veranstaltungen in der OsnabrückHalle besucht werden.

Felka Platek - Eine Künstlerin im Exil

Ausstellung im Museumsquartier

Anlässlich des 125. Geburtstags der Künstlerin Felka Platek präsentiert das Felix-Nussbaum-Haus im Museumsquartier Osnabrück ab Sonntag, 25. Februar, um 15.30 Uhr eine Sonderausstellung zum Leben und Werk der Malerin. Die Ausstellung „Felka Platek – Eine Künstlerin im Exil“ würdigt das Leben und Werk dieser jüdischen Malerin, die nicht nur eine talentierte Künstlerin, sondern auch Künstlerkollegin und Ehefrau von Felix Nussbaum war.

Mit 26 Gemälden besitzt das Museumsquartier Osnabrück die weltweit größte Sammlung von Felka Platek (1899 Warschau – 1944 Auschwitz). Die Sonderausstellung zeigt Gemälde und Grafiken aus allen Schaffensphasen der Künstlerin aus dem eigenen Bestand, beginnend im Berlin der späten 1920er Jahre über die Jahre des Exils in Italien und Belgien bis hin zu ihren letzten Arbeiten, die im Versteck in Brüssel entstanden sind. 

Felka Platek wurde am 3. Januar 1899 in Warschau geboren. Sie besuchte die renommierte Lewin-Funcke-Schule, in der sie sich als Porträtmalerin ausbilden ließ. Im Jahr 1924 lernte sie den Maler Felix Nussbaum kennen. Ende 1932 verließ sie Berlin, um Nussbaum nach Italien zu begleiten, und kehrte nie wieder nach Deutschland zurück. Am 20. Juni 1944 wurden Felka Platek und Felix Nussbaum in Brüssel verhaftet und am 31. Juli 1944 nach Auschwitz deportiert und dort ermordet. 

Die Ausstellung ist eine Hommage an eine bemerkenswerte Künstlerin und ein Zeugnis für die Widerstandsfähigkeit des menschlichen Geistes und die Bedeutung der Kunst in schweren Zeiten.

Eine Auswahl

Eine vollständige Auflistung aller laufenden Ausstellungen finden Sie im OS-Kalender.

_C_Robert Meyer.jpg
Robert Meyer - Malerei und Zeichnungen
18.04.2024, 08:00 Uhr, Kath. Familien-Bildungsstätte
_DSC7031.jpg
Vorher - Nachher
18.04.2024, 08:00 Uhr, Kreishaus
Saman Hamidian_Achmer_2023_Acryl auf Leinwand_220 x 170 cm_Pan.jpg
Orte des Friedens #3
18.04.2024, 09:00 Uhr, Kulturhaus am Heger Tor
DBU - Kreisläufe statt Abfälle.jpg
Jetzt geht's rund – Kreisläufe statt Abfälle
18.04.2024, 09:00 Uhr, DBU - Deutsche Bundestiftung Umwelt
dauerausstellung_mas_kinder__c__hermann_pentermann.jpg
Reise durch die Zeit
18.04.2024, 09:00 Uhr, Museum am Schölerberg
Das Museum Industriekultur in Osnabrück
Mensch, Natur, Wirtschaft
18.04.2024, 10:00 Uhr, MIK - Museum Industriekultur Osnabrück
KKK_VG_Aufbruch_2024_Anz_Bild_2560_1709_px_01.jpg
Aufbruch - 1924: Vordemberge-Gildewart und Remarque
18.04.2024, 10:00 Uhr, Erich Maria Remarque-Friedenszentrum
Fotoausstellung „Industriekultur andernorts: Nordwolle Delmenhorst“
Industriekultur andernorts - Nordwolle Delmenhorst
18.04.2024, 10:00 Uhr, Museum Industriekultur - Haseschachtgebäude
mik-schicksal-zufall_C_phillip_sulke.jpg
Schicksal Zufall.
18.04.2024, 10:00 Uhr, MIK - Museum Industriekultur Osnabrück - Haseschachtgebäude
Schwarz-Rot 2012_05.jpg
Hemme/Voss
18.04.2024, 11:00 Uhr, skulptur-galerie
Platek SB vor offenem Fenster_C_Hermann Pentermann.jpg
Felka Platek - Eine Künstlerin im Exil
18.04.2024, 11:00 Uhr, MQ4 - Felix-Nussbaum-Haus
nussbaum.jpg
Sammlung - Felix Nussbaum
18.04.2024, 11:00 Uhr, MQ4 - Felix-Nussbaum-Haus

Hinweis zu eventuellen kurzfristigen Änderungen

Bitte erkundigen Sie sich auf den Homepages oder direkt in den jeweiligen Häusern nach den aktuellen Öffnungs- und Veranstaltungszeiten, Preisen, Absagen etc. Diese Angaben können sich kurzfristig ändern!