Sommer in der Stadt 2022

Heiße Tipps für heiße Tage

Die heiße Jahreszeit ist spätestens am vergangenen Wochenende in Osnabrück angekommen - höchste Zeit für Sommer in der Stadt, das bunte Kultur­pro­gramm rund um die schönsten, sonnigsten und lauschigsten Orte in Osnabrück!

Das Programmheft zum Sommer in der Stadt liegt bereits an vielen der üblichen Stellen aus, beispielsweise in Kneipen, Bankfilialen und Verbrauchermärkten, ist aber auch im Internet abrufbar: Zum Programmheft.  Mit über 120 Veran­staltungen von Juni bis September präsentiert die Osnabrücker Kulturszene eines der umfangreichsten und vielseitigsten Kulturprogramme der Region. Weitere Veranstaltungen auf dem OS-Kalender unter Sommer in der Stadt.

Das Spektrum reicht von Freiluft-Kabarett bis Rock-Open Air, von Straßenkultur bis Kino unter den Sternen. Zu den Klassikern des Sommers in der Stadt gehören unter anderem der Altstadt-Kulturbummel am Osnabrücker Samstag (ab 25. Juni) und die Kabarett-Reihe Kultur im Innenhof (6. Juli bis 24. August). Musikalische Highlights bieten das Straßenmusikfest Die Goldene Säge (6. August), das Altstadtfest Folk im Viertel (13. August), die Kulturspaziergänge auf dem Hasefriedhof (10. & 31. Juli, 21. August) sowie die Kultur an der Nackten Mühle in Haste (5. & 19. August).

Die Organisatoren vom Forum Osnabrück für Kultur und Soziales e.V. (FOKUS) danken den vielen Kooperationspartner:innen für die attraktiven Beiträge zum Programm sowie dem Fachbereich Kultur der Stadt Osnabrück, der Marketing Osnabrück GmbH und dem Verkehrsverein Osnabrück Stadt und Land e.V. für die finanzielle Unterstützung.

Zu den Klassikern des Sommers in der Stadt gehört der „Osnabrücker Samstag“, der den samstäglichen Bummlern rund um den Osnabrücker Wochenmarkt vom 25. Juni bis zum 20. August mit einem Straßenkulturprogramm unter dem Motto „Swing in der City – Poesie im Vorbeigehen“ besondere Entdeckungen bietet.

Gelegenheiten zu Kino unter dem Sternenzelt gibt es im wunderschönen Garten des Gemeinschaftszentrums Ziegenbrink am 4., 11. sowie 18. August mit heimlichen und populären Perlen des internationalen Films.

Attacken auf das Zwerchfell erlebt das Publikum des Open Air-Kabaretts „Kultur im Innenhof“ im lauschigen Innenhof des Hauses der Jugend immer mittwochs vom 6. Juli bis zum 24. August. Eingeladen sind Größen und große Talente der Kabarett- und Kleinkunstszene, unter anderem Nils Heinrich (6.7.), Jacky Feldmann (13.7.), Mia Pittroff (3.8.) und Christoph Reuter (24.8.).

Zu den musikalischen Höhepunkten außerhalb des Wallrings zählen die als Picknick-Konzert aufgelegten „Kulturspaziergänge auf dem Hasefriedhof“ mit Pop- und Blueskonzerten am 10. Juli, 31. Juli und 21. August sowie die als „Kultur an der Nackten Mühle“ fortgesetzte junge Reihe in Haste, die am 4. und 19. August jeweils nachmittags und am frühen Abend mit u. a. dem Tijo Kindertheater und der Osnabrücker Blues-Musikerin SOPHIA. ein vielfältiges Programm für Jung und Alt bietet.

Weitere Highlights sind die Rückkehr des schön-schrillen Straßenmusikfests „Die Goldene Säge“ mit einem geradezu babylonischen musikalischen Stilmix am 6. August sowie des Folk-Festivals „Folk im Viertel – Volk im Viertel“ am 13. August, die bei freiem Eintritt jeweils große Teile der Alt- und Innenstadt unterhalten werden.

Informationen zu den FOKUS-Veranstaltungen sowie das Programmheft „Sommer in der Stadt“ mit zahlreichen Veranstaltungen weiterer Veranstalter:innen gibt es auf www.fokus-os.de

SWING IN DER CITY – POESIE IM VORBEIGEHEN

Osnabrücker Samstag

Vom 25. Juni bis zum 20. August lädt der „Osnabrücker Samstag“ zu einem abwechslungsreichen und spannenden Straßenkulturprogramm in die Innenstadt ein, denn Osnabrücks Straßen sind kulturell spannend gepflastert. Diese Aussage wird 2022 einmal mehr durch das bunte Programm der Osnabrücker Samstage unterstrichen, die der Verein FOKUS in Zusammenarbeit mit der Marketing Osnabrück GmbH präsentiert. Die vielfältigsten Künstler:innen aus Osnabrück und Umgebung treten in der Osnabrücker Altstadt und auf den Straßen und Plätzen rund um den Wochenmarkt auf und bereichern die sommerlichen Samstage unter dem Motto „Swing in der City – Poesie im Vorbeigehen“. Wundern Sie sich also nicht, wenn bei ihrem Altstadtbummel jazzige Klänge oder sogar ein kleiner Dinosaurier auftauchen. Der besondere Wert dieses einmaligen Kulturangebots in Osnabrück liegt in der Vielfalt der über 30 Straßenperformenden. Ob Singer/Songwriterin mit Gitarre, Stelzenartisten oder Dixielandband, alle versammeln sich an den Samstagen im Sommer in der Stadt. Den Auftakt macht wie jedes Jahr die Musik- und Kunstschule der Stadt Osnabrück, die am 25. Juni den „Tag der Musik“ nach Osnabrück bringt. Bis zum 20. August können in der Altstadt Osnabrücks jeden Samstag angesagte Straßenkünstler:innen auf den Pflastersteinen, die die Welt bedeuten, bestaunt werden. Mit dabei sind unter anderem: Singer/Songwriter Gabriel Zanetti, Pluto‘s Dixie Delight und Straßentheater von Clown Tolla aus dem Team von Kleine Absicht.

Der Osnabrücker Samstag ist ein gemeinsames Projekt von Marketing Osnabrück GmbH und FOKUS e.V. mit freundlicher Unterstützung des Verkehrsvereins Stadt und Land Osnabrück e.V.

25. Juni bis 20. August, jeweils samstags 11 bis 14 Uhr in der Altstadt und rund um den Wochenmarkt.

VORVERKAUF FÜR KLEINKUNST-REIHE GESTARTET

Kultur im Innenhof – Musik und Kabarett im sommerlichen Open Air-Gewand

Nils Heinrich eröffnet am 6. Juli mit einem „Aufstand“ die etablierte Musik- und Kabarett-Reihe „Kultur im Innenhof“. Der Verein FOKUS und das Haus der Jugend laden Heinrich mit seinem Programm zum ersten der insgesamt sieben Termine in den Innenhof des Hauses der Jugend. In der einzigartigen Atmosphäre im Schatten der malerischen Bäume gibt es bis zum 24. August jeweils Mittwoch um 20 Uhr ein abwechslungsreiches Programm aus der Kleinkunst- und Kabarettszene. Am 13. Juli greift Jacky Feldmann mit „Plötzlich Zukunft! Konnt‘ ja keiner wissen…“ die aktuellen Chancen und Widrigkeiten der jungen Generation auf, bevor Stefan Danziger aus der gleichen Altersklasse am 27. Juli konstatiert: „Dann isset halt so“. Mia Pittroff setzt die abendliche Reihe am 3. August mit der vielsagenden These „Wahre Schönheit kommt beim Dimmen“ fort. Eine Woche später, am 10. August, blicken Onkel Fisch mit einem politsatirischen Kabarett auf die „Wahrheit – die nackte und die ungeschminkte“, bevor am 17. August das Berliner Urgestein Fil, seines Zeichens unter anderem Comiczeichner und Urgestein der Linken, allenthalben feststellt: „Die Expertise war bedeutend höher“. Zum Abschluss der Reihe setzt der Musikkabarettist Christoph Reuter – bekannt als Haus- und Hofpianist von Eckart von Hirschhausen – am 24. August mit „Musik macht schlau! (außer manche)“ den mutmachenden Schlussakkord.

Tickets für alle Veranstaltungen gibt es auf www.fokus-os.de und in der Tourist Information Osnabrück. Karten kosten 18 € pro Person, das Abo 4 aus 7 (vier beliebig zu kombinierende Eintritte für jeweils eine Person pro Veranstaltung) gibt es ausschließlich online und an der Abendkasse für 55 €. Weitere Infos zu allen Veranstaltungen auf www.fokus-os.de


BELIEBTE KONZERTREIHE MIT HISTORISCHEN FLAIR

Kulturspaziergänge zu Konzerten auf dem Hasefriedhof

Von Juli bis August präsentiert der Verein FOKUS in Zusammenarbeit mit der Treuhandstiftung Historisches Bewahren und dem Osnabrücker ServiceBetrieb unter dem Motto „Neues Leben zwischen alten Gräbern“ Konzerte in vielfach ungewöhnlicher Atmosphäre. Seitdem der Hasefriedhof vor einigen Jahren entwidmet wurde und dort keine neuen Gräber mehr ausgehoben werden, hat er sich zu einem beliebten Naherholungsziel entwickelt. An drei Nachmittagen im Hochsommer bietet sich im Schatten der vielen Bäume die Möglichkeit, auf einer großen Wiese inmitten des Friedhofs besinnliche und berührende Konzerte zu erleben. Den Auftakt macht am 10. Juli Greyhound’s Washboard Band mit einem musikalischen Ausflug in die amerikanischen Südstaaten, wenn Blues und Boogie-Woogie traditionelle Sounds mit frischen Ideen mixt. Danach geht es am 31. Juli weiter mit dem Bielefelder Singer/Songwriter Giuseppe Mautone und seiner Band, die den grünen Park in wohlig-warmen Folkpop hüllt. Zum Abschluss der Reihe bietet Laura Dilettante am 21. August ihr „Palais Ambulante“, in dem die Alleinunterhalterin in frech-charmanter Weise augenzwinkernd den hoffnungsvollen und hoffnungslosen Romantikern eine Stimme gibt.

Beginn ist jeweils um 16 Uhr, der Eintritt ist frei. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Detaillierte Infos zum Programm auf www.fokus-os.de/hasefriedhof

WOHLFÜHLKINO IM GRÜNEN

Open Air-Kino im GZ Ziegenbrink

Bereits zum fünften Mal präsentiert die Mobile Kino Kultur (MOKIK) zusammen mit FOKUS und dem GZ Ziegenbrink seine Open Air-Kinoreihe im idyllischen Garten des Gemeinschaftszentrums Ziegenbrink am Gipfel des Funkturmhügels. Die Filmauswahl beheimatet aktuelle Klassiker ebenso wie übersehene Perlen der jüngeren Kinogeschichte. Drei Abende im August werden so zu lauschigen Filmabenden unter Bäumen – nicht nur für Arthouse-Freunde!

Am 4. August startet die Filmreihe mit der dänischen Komödie „Helden der Wahrscheinlichkeit“ von Erfolgsregisseur Anders Thomas Jensen mit seinem Stammschauspieler und Weltstar Mads Mikkelsen in der Hauptrolle. Rund um einen mysteriösen Zugunfall entspinnt sich ein wilder Rachetrip zwischen John Wick und Rambo, gepaart mit klassisch nordischem Humor.

Der zweite Kinotermin am 11. August greift mit „Online für Anfänger“ ein immer noch akutes Thema auf: die Schnelllebigkeit des Internets und das Phänomen, dass es für uns alle weiterhin Neuland ist. Es geht um Cyber-Mobbing, Sextapes und schlechte Kundenbewertungen und um den Kampf gegen den Bösewicht in all diesen Konflikten: das Internet.

Zum Abschluss des Open Air-Kinos bietet am 18. August „Smuggling Hendrix“ eine metaphorische Aufarbeitung ganz anderer Konflikte: es geht um einen Hund, der sich auf Zypern über die türkisch-griechische Grenze geschlichen hat. So weit, so niedlich, aber den Mischling zurückzuholen ist gar nicht so einfach, denn das europäische Gesetz verbietet Tieren, die Ländergrenze zu überqueren. Da kann nur Schmuggel helfen!

Filmstart für alle Vorstellungen ist 21:15 Uhr, Tickets gibt es für jeweils 5 Euro an der Abendkasse und auf www.fokus-os.de

KULTURMARATON WIRD FORTGESETZT

Kultur an der Nackten Mühle

Die Reihe „Kultur an der Nackten Mühle“ wird auch in diesem Jahr wieder gemeinsam von FOKUS und der Lega-S Stiftung organisiert. Gefördert durch den Kulturmarathon der Stadt Osnabrück treten spannende Künstler:innen im Ambiente der Nackten Mühle auf. Eingefangen durch die Klänge der Natur findet ein buntes Programm im Grünen statt. Ab 15 Uhr wird es Programm für die kleinen Besucher:innen geben. So treten am 19. August Karibuni mit traditionellen Klängen aus den entferntesten Ländern auf und am 5. August TiJo Kindertheater und ihrem Drachen Valentin, die gemeinsam herausfinden, welcher Weg aus dem Verkehrsschilderwald führt. Abends um 19 Uhr spielen am 5. August SOPHIA und am 19. August Laura Dilettante. SOPHIA bringen akustische Musik mit, die manchmal ganz leise und manchmal ganz laut ist. Laura Dilettante lädt Spinner und hoffnungslose, hoffnungsvolle Romantiker:innen zum Träumen und Lachen ein.  Die Veranstaltungen starten am 5. und am 19. August jeweils um 15 und um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.