Die Türen der „Tiny Library“ öffnen – Wer macht mit?

Ab Mitte September soll die „Tiny Library“, eine Jugendbibliothek, die gemeinsam mit Jugendlichen gestaltet und über Projektmittel des Fonds „Hochdrei – Stadtbibliothek verändern“ von der Kulturstiftung des Bundes gefördert wurde, in den Nachmittagsstunden für junge Besucherinnen und Besucher geöffnet werden.

Dafür sucht die Stadtbibliothek Osnabrück Jugendliche ab 16 Jahre und junge Erwachsene, die sich regelmäßig freiwillig als Aufsicht engagieren wollen. Die „Tiny Library“, die sich ganz dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben hat, ist ein kleines Holzhaus, das im Lesegarten der Zentrale am Markt steht. Sie lädt Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 13 und 19 Jahren zum Chillen, Entspannen und Lernen ein. Sie ist ein schöner und kreativer Ort für Teenager in Osnabrück. Hier können sie mitbestimmen, was darin stattfindet.        

Alle die mithelfen möchten, die Türen der „Tiny Library“ zu öffnen, sind zu einer ersten Informationsveranstaltung am Dienstag, 30. August, um 17 Uhr in die Zentrale am Markt, Markt 1, eingeladen. Bei dieser Veranstaltung soll nicht nur über das Öffnungskonzept gesprochen werden, sondern auch über die möglichen Wünsche der Freiwilligen, miteinander in Kontakt zu kommen. Denkbar sind zum Beispiel regelmäßige Treffen, um die verschiedenen Programme des „Escape-Rooms“ der Stadtbibliothek kennenzulernen oder auch verschiedene Workshops.

Die Stadtbibliothek bittet die Interessierten, sich zum unverbindlichen Kennenlerntreffen unter Telefon 0541 323-2007 oder E-Mail: info-stadtbibliotheknoSpam@osnabruecknoSpam.de anzumelden.

Weitere Artikel